Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Es handelt sich bei den verwendeten Cookies um sogenannte "technisch notwendige Cookies", welche keine aktive Einwilligung des Benutzers erfordern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Die Kreisverwaltung beschäftigt etwa 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wenn auch Sie Teil der Verwaltung werden wollen, bewerben Sie sich doch auf eine unserer Stellenangebote. Jedes Jahr bietet die Kreisverwaltung zudem Ausbildungsplätze und verschiedene Praktika an.

Die Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis in der Metropolregion Rhein-Neckar hat in der Abteilung 5 -Jugend, Eingliederungshilfen- im Referat 50 -Verwaltung Jugendamt, Planungsaufgaben- demnächst die Stelle der

Sachbearbeitung Controlling (m/w/d)

(Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. A 11 LBesG)
in Vollzeit zu besetzen. Die Bewertung nach dem LBesG ist noch abschließend zu prüfen.

Wesentliche Aufgabengebiete:

  • Mitwirkung und Unterstützung der Abteilungsleitung und der Referatsleitung bei der Aufstellung des Haushaltes, des Nachtragshaushaltes sowie der Budgetplanungen
  • Auswertung und Analyse von Finanz- und Fachleistungsdaten zur Zielerreichung (Zeitreihen, Verlaufsanalysen, Stichtagsanalysen, Abweichungsanalysen, usw.)
  • Erstellung von Verwaltungsvorlagen und Beantwortung von Anfragen im Bereich des Controllings
  • Weiterentwicklung des finanzwirtschaftlichen/fachlichen Informationssystems (Berichtswesen).

Wir erwarten insbesondere:

  • erfolgreich abgeschlossene Zweite Angestelltenprüfung (Verwaltungsfachwirt/-in) oder
  • Befähigung für den Zugang zum 3. Einstiegsamt der Laufbahn der Fachrichtung Verwaltung und Finanzen durch abgeschlossenen Vorbereitungsdienst oder
  • ein für die Wahrnehmung der Aufgaben entsprechender wirtschaftswissenschaftlicher Hochschulabschluss
  • selbständiges und strukturiertes Arbeiten
  • sehr gute EDV-Kenntnisse
  • Belastbarkeit.
Der Rhein-Pfalz-Kreis ist ein großer, aber familiärer Arbeitgeber und bietet sichere und familienfreundliche Beschäftigungsmöglichkeiten in vielen unterschiedlichen Bereichen der öffentlichen Verwaltung.

Er ermöglicht durch flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und gewährt die im Öffentlichen Dienst üblichen Leistungen (u. a. Zusatzversorgung, Job-Ticket, Entgelt nach Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes bzw. Beamtenbesoldung, Jahressonderzahlung, 30 Tage Urlaubsanspruch bei 5-Tage-Woche,).

Zudem ermöglichen wir unseren Mitarbeitenden neben internen und externen Fachseminaren gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, wie z.B. Angestelltenlehrgänge I und II sowie Fortbildungsqualifizierung im Beamtenbereich.

Wenn Sie sich für unser Team entscheiden, erwartet Sie ein krisensicherer und zukunftsorientierter Arbeitgeber mit modernen und freundlich ausgestatteten Büros, gutem kollegialen Klima, Betriebssportgemeinschaft und Vieles mehr.

Bewerbungen behinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung erhalten Menschen mit Schwerbehinderung den Vorzug.

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften, die sich entsprechend ergänzen, ist denkbar.